Kennenlernen heute

Heutzutage muss es überall reibungslos laufen: Ein Job mit gutem Verdienst und interessanten Aufgaben, ein gesunder Lifestyle, Fitness und gutes Aussehen, ein außergewöhnliches und abwechslungsreiches Freizeitleben, tolle Reisen und Auslandserfahrungen – ergänzend dazu werden eben auch besonders hohe Ansprüche an den Partner gestellt.

Selbstbewusst soll er sein und trotzdem sensibel, gut verdienen, aber auch kinderlieb sein und humorvoll, spontan und trotzdem zuverlässig.

Aber auch alle anderen kennen in ihrem Umfeld die verschiedensten Fälle von Seitensprüngen, heimlichen Affären und anderweitigen Zerwürfnissen. Heute fragt man sich manchmal, ob es überhaupt noch funktionierende Beziehungen gibt.

Gewohnte Werte wie Ehe, Kinder oder ein eigenes Heim spielen in dieser Generation scheinbar keine Rolle mehr. Jeder will doch den Mann oder die Frau fürs Leben finden oder nicht?

Warum fällt es unserer Generation so schwer, sich zu verlieben?

Noch nie war sie in einer Generation so weit verbreitet – die Bindungsangst.

heißt es dann, mal von Männern, mal von Frauen und schon wird das erste zaghafte Kennenlernen im Keim erstickt.

30-jährig brechen sie gerade ihr zweites Studium ab, bringen jedes Jahr eine neue Flamme mit zum Weihnachtsfest („Ist aber nichts Ernstes“) und reden ununterbrochen von Selbstfindung und Selbstverwirklichung, mit der sie dann demnächst anfangen wollen.

Zuletzt bearbeitet 15-Feb-2017 08:16